Kunst und Werbung

analog trifft digital – gesehen in Bremen

Analog, handgemalt und sehr cool, so titelt die W&V in Ihrem Artikel über Kolossal Media, der wohl angesagtesten Werbefirma in New York.

Wie leicht wäre es, ein gedrucktes Mega-Poster aufzuhängen. Die Aussage der Werbebotschaft wäre zwar gleich, jedoch die Aufmerksamkeit, die das gemalte Motiv schon während der Entstehungsphase generiert, schlägt das gedruckte Plakat um Längen.

Die von vielen Passanten ins Netz gestellten Fotos und Kommentare, sprechen eine deutliche Sprache und potenzieren die Werbewirkung über die sozialen Netzwerke.

Eine schöne Verbindung von analoger und digitaler Präsenz. Wer hätte gedacht, dass vermeintlich totgesagte analoge Werbeformen der neue Hype in New York sind 😉

>> Hier geht’s zum Artikel